Menü bestellen

Brockenhaus mit Brockengarten

  • Brockenhaus, ©F. Steingaß
  • Moorsäule, ©F. Steingaß

Sollte sich der 1.141 m hohe Gipfel des Brockens einmal in Nebel hüllen – halb so wild! Für Besucher gibt es in jedem Fall Interessantes zu sehen, denn hinter der drei Stockwerke hohen gläsernen Eingangsfassade des Brockenhauses erwartet Sie eine umfangreiche Ausstellung zur Geschichte und Natur des Berges.
Spannende Fragen werden beantwortet, wie: Warum ist das Brockenwetter ein Kapitel für sich? Welche Tier- und Pflanzenarten trotzen dem rauen Brockenwetter? Wieso gehört der sagenumwobene Berg heute zum Nationalpark Harz? Was haben Hexen und Teufel auf dem Berg zu suchen? Weshalb nisten sich Militär-, Sende- und Abhöranlagen auf dem höchsten Harzgipfel ein?
Unter dem Motto „Augen auf und durch!“ begeben sich die Besucher des Brockenhauses auf eine Reise durch die Magie und Vielfalt des Berges. Seit Kurzem gibt eine umfangreiche Sammlung seltener Fossilien Einblick in die Entwicklungsgeschichte des Harzes.

 

--> Hinweis: Das Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus auf Norddeutschlands höchstem Berg bleibt von Montag, dem 4. September bis einschließlich Montag, dem 18. September 2017 wegen Bauarbeiten geschlossen.

HarzCard-Leistung

freier Eintritt

Öffnungszeiten

täglich 9.30-17 Uhr

Achtung: Vom 4.9 - 18.9.2017 wegen Bauarbeiten geschlossen.

Preis

Erwachsene: 5,00 €
Kinder (6-16 J.): 2,50 €

Gastronomie

vorhanden

Barrierefreiheit

Behindertenfahrstuhl vorhanden

Interessant

Der Hexentanz auf dem Brocken

oder: Besser man macht drei Kreuze

Details >

zurück

Kontakt

Brockenhaus GmbH
Brocken
38879  Wernigerode OT Schierke

039455 50005
brockenhausnoSpam@t-online.dewww.nationalpark-brockenhaus.de

    Danke für Ihre Empfehlung!
    loading
    • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
    • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
    • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region