Menü bestellen

Informationen zur Barrierefreiheit: Gäste mit Sehbehinderung

Parken

Eingangsbereich mit Rezeption

Zimmer 109 mit Sanitärraum

Etagensanitärraum

Cafeteria/ Klubraum

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz innerhalb des Objektes
Weg vom Parkplatz zum Hauseingang
Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale
Eingangsbereich zum Hauptgebäude
Rezeption und Shop
Außentreppe am Haupteingang
Weg von der Eingangstür zur Rezeption
2. Eingangstür im Windfang
Beschilderung des Haupteingangs
Beschilderung des Hauptgebäudes
Schlafraum Zimmer 109
Sanitärraum in Zimmer 109
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
3. Eingangstür nach dem Windfang
Tür zum Bad in Zimmer 109
Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich
Cafeteria/ Klubraum
Weg von der Eingangstür zur Cafeteria
Beschilderung Cafeteria

Speiseraum

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz innerhalb des Objektes
Weg vom Parkplatz zum Hauseingang
Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale
Eingangsbereich zum Hauptgebäude
Rezeption und Shop
Außentreppe am Haupteingang
Weg von der Eingangstür zur Rezeption
2. Eingangstür im Windfang
Beschilderung des Haupteingangs
Beschilderung des Hauptgebäudes
Schlafraum Zimmer 109
Sanitärraum in Zimmer 109
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
3. Eingangstür nach dem Windfang
Tür zum Bad in Zimmer 109
Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich
Cafeteria/ Klubraum
Weg von der Eingangstür zur Cafeteria
Beschilderung Cafeteria
Speiseraum
Treppe zum Speiseraum
Weg vom Haupteingang zum Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum

Tagungsraum "Bodetal"

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz innerhalb des Objektes
Weg vom Parkplatz zum Hauseingang
Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale
Eingangsbereich zum Hauptgebäude
Rezeption und Shop
Außentreppe am Haupteingang
Weg von der Eingangstür zur Rezeption
2. Eingangstür im Windfang
Beschilderung des Haupteingangs
Beschilderung des Hauptgebäudes
Schlafraum Zimmer 109
Sanitärraum in Zimmer 109
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
3. Eingangstür nach dem Windfang
Tür zum Bad in Zimmer 109
Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich
Cafeteria/ Klubraum
Weg von der Eingangstür zur Cafeteria
Beschilderung Cafeteria
Speiseraum
Treppe zum Speiseraum
Weg vom Haupteingang zum Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum
Tagungsraum "Bodetal"
Weg von der Eingangstür zum Tagungsraum "Bodetal"
Beschilderung Tagungsraum "Bodetal"

Spielplatz

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz innerhalb des Objektes
Weg vom Parkplatz zum Hauseingang
Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale
Eingangsbereich zum Hauptgebäude
Rezeption und Shop
Außentreppe am Haupteingang
Weg von der Eingangstür zur Rezeption
2. Eingangstür im Windfang
Beschilderung des Haupteingangs
Beschilderung des Hauptgebäudes
Schlafraum Zimmer 109
Sanitärraum in Zimmer 109
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
3. Eingangstür nach dem Windfang
Tür zum Bad in Zimmer 109
Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich
Cafeteria/ Klubraum
Weg von der Eingangstür zur Cafeteria
Beschilderung Cafeteria
Speiseraum
Treppe zum Speiseraum
Weg vom Haupteingang zum Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum
Tagungsraum "Bodetal"
Weg von der Eingangstür zum Tagungsraum "Bodetal"
Beschilderung Tagungsraum "Bodetal"
Spielplatz
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz

Sportraum

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz innerhalb des Objektes
Weg vom Parkplatz zum Hauseingang
Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale
Eingangsbereich zum Hauptgebäude
Rezeption und Shop
Außentreppe am Haupteingang
Weg von der Eingangstür zur Rezeption
2. Eingangstür im Windfang
Beschilderung des Haupteingangs
Beschilderung des Hauptgebäudes
Schlafraum Zimmer 109
Sanitärraum in Zimmer 109
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
3. Eingangstür nach dem Windfang
Tür zum Bad in Zimmer 109
Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich
Cafeteria/ Klubraum
Weg von der Eingangstür zur Cafeteria
Beschilderung Cafeteria
Speiseraum
Treppe zum Speiseraum
Weg vom Haupteingang zum Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum
Tagungsraum "Bodetal"
Weg von der Eingangstür zum Tagungsraum "Bodetal"
Beschilderung Tagungsraum "Bodetal"
Spielplatz
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz
Sportraum im Nebengebäude
Weg vom Parkplatz zum Sportraum

Technische Hilfsmittel

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz innerhalb des Objektes
Weg vom Parkplatz zum Hauseingang
Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale
Eingangsbereich zum Hauptgebäude
Rezeption und Shop
Außentreppe am Haupteingang
Weg von der Eingangstür zur Rezeption
2. Eingangstür im Windfang
Beschilderung des Haupteingangs
Beschilderung des Hauptgebäudes
Schlafraum Zimmer 109
Sanitärraum in Zimmer 109
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
3. Eingangstür nach dem Windfang
Tür zum Bad in Zimmer 109
Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren
Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich
Weg vom Haupteingang zur Treppe
Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich
Cafeteria/ Klubraum
Weg von der Eingangstür zur Cafeteria
Beschilderung Cafeteria
Speiseraum
Treppe zum Speiseraum
Weg vom Haupteingang zum Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum
Tagungsraum "Bodetal"
Weg von der Eingangstür zum Tagungsraum "Bodetal"
Beschilderung Tagungsraum "Bodetal"
Spielplatz
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz
Sportraum im Nebengebäude
Weg vom Parkplatz zum Sportraum
Technische Hilfsmittel

Service für Allergiker

Zugehörige Modulbögen:

Parkplatz innerhalb des Objektes

Es ist ein Parkplatz vorhanden.
Es gibt 1 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.
Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind nicht gekennzeichnet.
Stellplatzbreite: 350 cm.
Stellplatzlänge: 500 cm.
Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 40 m.
Blick auf Parkmöglichkeiten rechts- und linksseitig
Blick auf Parkmöglichkeiten rechts- und linksseitig
Parken auf der rechten Seite
Parken auf der rechten Seite
Parken auf der linken Seite
Parken auf der linken Seite
Blick vom Objekt  auf den Parkplatz rechts nach dem Haupteingangsbereich
Blick vom Objekt auf den Parkplatz rechts nach dem Haupteingangsbereich
Weg vom Parkplatz zum Objekteingang
Weg vom Parkplatz zum Objekteingang

Einfahrt/ Haupteingang zur JH Thale

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Der Eingangsbereich ist nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.

Einfahrt und Haupteingang zum Objekt JH Thale
Einfahrt und Haupteingang zum Objekt JH Thale

Eingangsbereich zum Hauptgebäude

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Der Eingangsbereich ist nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
Eingangstür
Eingangsbereich zur Unterkunft
Eingangsbereich zur Unterkunft
Blick auf die Treppe des Eingangs
Blick auf die Treppe des Eingangs

Rezeption und Shop

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist hell ausgeleuchtet.
Die Gehbahn von der Eingangstür zum Schalter/Tresen/zur Kasse ist nicht mit visuell kontrastreichen Markierungen (z.B. Teppich) gekennzeichnet.
Die Gehbahn von der Eingangstür zum Schalter/Tresen/zur Kasse ist nicht mit taktil kontrastreichen Markierungen (z.B. Bodenindikatoren) gekennzeichnet.
Rezeption
Rezeption
Rezeption und Shop
Rezeption und Shop

Cafeteria/ Klubraum

Tür
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.
Blick in die Cafeteria nach rechts
Blick in die Cafeteria nach rechts
Blick in die Cafeteria auf die Bestuhlung
Blick in die Cafeteria auf die Bestuhlung
Sicht auf Versorgungs- und Spielmöglichkeiten
Sicht auf Versorgungs- und Spielmöglichkeiten

Speiseraum

Tür
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Speisekarte

Die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und kontrastreich gestaltet.
Es ist eine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
Es ist keine Speisekarte in Brailleschrift oder auf einer barrierefreien Internetseite verfügbar.
Anmerkungen für den Gast: Speiseplan ist am Aufgang ausgehängt
Blick in den Speisesaal
Blick in den Speisesaal
Sicht auf die Bestuhlung
Sicht auf die Bestuhlung
Wochenspeiseplan
Wochenspeiseplan

Schlafraum Zimmer 109

Tür zum Schlafraum
Zimmertyp: Doppelzimmer
Der Schlafraum ist hell und blendfrei gestaltet.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet.
Bedienelemente sind taktil erfassbar.
Blick von der Tür in Zimmer 109
Blick von der Tür in Zimmer 109
Sicht vom Fenster zur Eingangstür
Sicht vom Fenster zur Eingangstür
Blick auf Bett und Schrank
Blick auf Bett und Schrank
Sicht vom Bett zur Tür
Sicht vom Bett zur Tür
Tür von Zimmer 109
Tür von Zimmer 109

Sanitärraum in Zimmer 109

Tür zum Sanitärraum
Blick auf die Dusche
Blick auf die Dusche
Tür zum Bad
Tür zum Bad
Bad
Bad
Blick aus dem Zimmer zum Bad
Blick aus dem Zimmer zum Bad

Etagensanitärraum auf der 1. Etage für Herren

Tür zum Sanitärraum
Anmerkungen für den Gast: Es existiert ein gleichartiger Sanitärraum für Damen auf der gleichen Etage.
Etagenbad
Etagenbad
Tür zum Etagenbad
Tür zum Etagenbad
Blick in den Sanitärbereich
Blick in den Sanitärbereich
Blick in das WC
Blick in das WC
Tür zur Dusche
Tür zur Dusche
Sicht auf die beiden Waschbecken
Sicht auf die beiden Waschbecken

Sportraum im Nebengebäude

Tür
Größe des Raumes - Breite: 7 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 7 m.
Der Raum ist beleuchtet.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Sicht in den Sportraum
Sicht in den Sportraum
Panoramasicht des Sportraumes
Panoramasicht des Sportraumes
Eingang zum Sportraum
Eingang zum Sportraum
Weg zum Sportraum und hinten links zum Objekt
Weg zum Sportraum und hinten links zum Objekt

Tagungsraum "Bodetal"

Tür
Größe des Raumes - Breite: 5,50 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 8 m.
Der Raum ist beleuchtet.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Eingang zum Tagungsraum "Bodetal"
Eingang zum Tagungsraum "Bodetal"
Blick in den Tagungsraum
Blick in den Tagungsraum
Sicht auf die Bestuhlung
Sicht auf die Bestuhlung
Blick auf den Eingang aus dem Raum
Blick auf den Eingang aus dem Raum

Spielplatz

Es gibt keine speziellen Spielgeräte, die für Blinde und Sehbehinderte zugänglich und nutzbar sind.
Anmerkungen für den Gast: Spielplatzeinfassung mit Rundholz in Höhe von 16 cm, feinkörniger Splitt mit Baumrinde vermengt als Unterboden
Sicht auf den Spielplatz
Sicht auf den Spielplatz
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz

Technische Hilfsmittel

Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
Es gibt keine barrierefreie Homepage (nach BITV 2.0 oder WCAG 2.0).

Weg vom Parkplatz zum Hauseingang

Breite des Weges: 500 cm
Länge des Weges: 30 m
Gehwegbegrenzung taktil erfassbar.
Es gibt keine visuell kontrastreichen Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Es gibt keine taktil erfassbaren Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Sicht vom Haupteingang
Sicht vom Haupteingang
Wegebeschaffenheit
Wegebeschaffenheit

Weg vom Objekteingang zum Spielplatz

Breite des Weges: 150 cm
Länge des Weges: 8 m
Gehwegbegrenzung taktil erfassbar.
Es gibt keine visuell kontrastreichen Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Es gibt keine taktil erfassbaren Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz
Weg vom Objekteingang zum Spielplatz

Weg vom Parkplatz zum Sportraum

Breite des Weges: 500 cm
Länge des Weges: 15 m
Es gibt keine visuell kontrastreichen Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Es gibt keine taktil erfassbaren Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Anmerkungen für den Gast: Beim Zugang zur Tür des Sportraumes ist ein Bord von 10 cm zu überwinden
Weg vom Parkplatz zum Sportraum
Weg vom Parkplatz zum Sportraum

Außentreppe am Haupteingang

Vorhandene Schwellen/Stufen: 3
Höhe der Schwelle/Stufe: 18 cm
Die Treppe hat gerade Läufe.
Die Treppe hat keinen Handlauf.
Die Handläufe werden am Anfang und am Ende der Treppenläufe nicht weitergeführt.
Es sind keine taktilen Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden.
Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.
Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.
Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.
Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Haupteingang mit Treppe
Haupteingang mit Treppe
Vorderansicht Eingang
Vorderansicht Eingang

Treppe zu den Zimmern und Sanitärbereich

Vorhandene Schwellen/Stufen: 25
Höhe der Schwelle/Stufe: 18 cm
Die Treppe hat gerade Läufe.
Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.
Die Handläufe werden am Anfang und am Ende der Treppenläufe weniger als 28 cm waagerecht weitergeführt.
Es sind keine taktilen Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden.
Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.
Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.
Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.
Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Treppenaufgang im Erdgeschoss
Treppenaufgang im Erdgeschoss
Sicht auf die gesamte Treppe
Sicht auf die gesamte Treppe

Treppe zum Speiseraum

Vorhandene Schwellen/Stufen: 10
Höhe der Schwelle/Stufe: 18 cm
Die Treppe hat keine geraden Läufe.
Die Treppe hat keinen Handlauf.
Es sind keine taktilen Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden.
Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.
Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.
Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.
Die Treppe ist nicht hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Blick von der Flurtür zur Treppe in den Speiseraum
Blick von der Flurtür zur Treppe in den Speiseraum
Treppe zum Speiseseraum
Treppe zum Speiseseraum

Weg von der Eingangstür zur Rezeption

Länge (Flur/Weg/Gang): 10 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Es können bauliche Elemente als Orientierung genutzt werden.
Weg von der Eingangstür zur Rezeption/ zum Shop
Weg von der Eingangstür zur Rezeption/ zum Shop

Weg von der Eingangstür zur Cafeteria

Länge (Flur/Weg/Gang): 15 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Es können bauliche Elemente als Orientierung genutzt werden.
Weg von der Rezeption zur Cafeteria
Weg von der Rezeption zur Cafeteria
Blick aus der Cafeteria auf den Flur mit kleiner Steigung von 4%
Blick aus der Cafeteria auf den Flur mit kleiner Steigung von 4%

Weg von der Eingangstür zum Tagungsraum "Bodetal"

Länge (Flur/Weg/Gang): 10 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Es können bauliche Elemente als Orientierung genutzt werden.
Weg vom Haupteingang zum Tagungsraum "Bodetal" (linke Seite)
Weg vom Haupteingang zum Tagungsraum "Bodetal" (linke Seite)

Weg vom Haupteingang zur Treppe

Länge (Flur/Weg/Gang): 8 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Es können bauliche Elemente als Orientierung genutzt werden.
Weg vom Haupteingang zur Treppe ins OG
Weg vom Haupteingang zur Treppe ins OG
Weg aus dem Vorraum der Rezeption zur Treppe
Weg aus dem Vorraum der Rezeption zur Treppe

Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG

Länge (Flur/Weg/Gang): 2 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG
Weg von der Treppe zu Zimmer 109 im OG

Weg von der Treppe zum Etagensanitärbereich Herren im OG

Länge (Flur/Weg/Gang): 6 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Weg von der Treppe durch die Tür zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Weg von der Treppe durch die Tür zum Etagensanitärbereich Herren im OG
Blick auf dieTür zum  Etagensanitärbereich (links)
Blick auf dieTür zum Etagensanitärbereich (links)

Weg vom Haupteingang zum Speiseraum

Länge (Flur/Weg/Gang): 25 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Weg von der Treppe Speiseraum
Weg von der Treppe Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Tür zum Speiseraum
Durchgang zur Treppe und zum Küchenlift zum Speiseraum
Durchgang zur Treppe und zum Küchenlift zum Speiseraum
Treppenaufgang zum Speiseraum
Treppenaufgang zum Speiseraum

2. Eingangstür im Windfang

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
2. Eingangstür im Windfang
2. Eingangstür im Windfang
Blick von der Eingangstür des Objektes
Blick von der Eingangstür des Objektes
Blick von der Treppe auf den Eingangsbereich
Blick von der Treppe auf den Eingangsbereich

3. Eingangstür nach dem Windfang

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Blick von der Treppe auf die 3. Eingangstür
Blick von der Treppe auf die 3. Eingangstür
Blick in den Eingangsbereich
Blick in den Eingangsbereich

Tür zum Speiseraum

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Bedienelemente
Tür zum Speiseraum im OG
Tür zum Speiseraum im OG

Durchgangstür im Flur OG zum Etagensanitärbereich

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Bedienelemente
Durchgangstür zum Etagensanitärbereich
Durchgangstür zum Etagensanitärbereich

Tür zum Bad in Zimmer 109

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Tür zum Bad in Zimmer 109
Tür zum Bad in Zimmer 109

Beschilderung des Haupteingangs

Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.
Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
Keine Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
Beschilderung des Haupteinganges
Beschilderung des Haupteinganges

Beschilderung des Hauptgebäudes

Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.
Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
Keine Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
Beschilderung des Gebäudes JH Thale
Beschilderung des Gebäudes JH Thale

Beschilderung Cafeteria

Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.
Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
Keine Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
Beschilderung Cafeteria
Beschilderung Cafeteria

Beschilderung Tagungsraum "Bodetal"

Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.
Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
Keine Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
Beschilderung des Tagungsraumes "Bodetal"
Beschilderung des Tagungsraumes "Bodetal"

Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum

Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund kein guter visueller Kontrast.
Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
Keine Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum
Beschilderung der Flurtür zum Speiseraum

Eingangstür zum Sportraum im Nebengebäude

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Bedienelemente

Eingangstür zum Objekt

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Bedienelemente

Tür zur Cafeteria

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Bedienelemente

Eingangstür zum Tagungsraum "Bodetal"

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Flurtür zum Speiseraum

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
Bedienelemente

Tür zu Zimmer 109

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Tür zum Sanitärraum in Zi.109

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Tür zum Etagensanitärraum

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente
Karte

Kontakt

Jugendherberge Thale
Bodetal-Waldkater
06502  Thale

03947 2881
03947 91653
thalenoSpam@jugendherberge.dewww.thale.jugendherberge.de

zurück
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region